Pokal-Aus für den TVA Fischenich

Bezirksligamannschaft unterliegt dem Favoriten aus Junkersdorf mit 0:3

Das in 15 Spielen ungeschlagene Bezirksligateam des TVA Fischenich zog im Bezirkspokalspiel gegen den FC Junkersdorf Köln (2. Verbandsliga) nach rund einer Stunde Spielzeit erstmals in dieser Saison den Kürzeren.

TVA Fischenich IV – FC Junkersdorf 0:3 (20:25, 20:25, 21:25).Die Vorgabe von Trainer Tobias Martin war klar: “Habt Spaß, feiert jeden Punkt und versteckt euch nicht.” Das setzte das Hürther Team von Beginn an um. Im ersten Satz führte der Außenseiter sogar lange Zeit gegen den in der Meisterschaftsrunde zwei Klassen höher spielenden Gegner. Erst “ein paar Wackler” in der Annahme führten am Ende des ersten Satzes zum Rückstand.

Im zweiten Satz bot sich ein ähnliches Bild. Von ihren mitgereisten Fans lautstark unterstützt, kämpften die Fischenicher aufopferungsvoll. Immer wieder gelangen ihnen sehenswerte Angriffsaktionen. Dennoch hatte der Favorit, wie auch im folgenden Satz, das bessere Ende für sich.

“Auch wenn wir heute nicht gewonnen haben, so bin ich doch damit zufrieden, wie sich meine Spieler präsentiert haben”, erklärte der Coach. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für den Spitzenreiter der Bezirksliga am Samstag, 7. Februar, mit einem Ligaspiel gegen den SC Janus Köln weiter. Ziel der Hürther ist es, die Tabellenführung auszubauen. (mos)

TVA Fischenich IV: Wolf Kleemann (C), Max Filip, Alex Roozen, Jakob Bleher, Georgij Michel, Rudi Born, Steffen Probst, Tilman Laaser, Jens Duncker, Phong Vo, Sebastian Strathmann, Christian Königsfeld; Trainer: Tobias Martin