Fischenich holt sich drei Punkte beim TSC Münster

tvaAm Karnevalssamstag ging es fast schon traditionell wieder nach Münster zum TSC. Letztes Jahr konnten wir hier, ebenfalls am Karnevalssamstag die Vorentscheidung um die Regionalligameisterschaft feiern! Auch wenn wir diesmal keinen Reisebus organisiert haben, fuhren immerhin doch 10 gut gelaunte und verkleidete Fischenicher nach Münster um abermals am besten die vollen 3 Punkte mitzubringen. Diese waren bitter nötig, denn Tecklenburg lag uns punktgleich im Nacken…

Im ersten Satz schienen die beiden bereits vergangenen jecken Tage noch keinen Einfluss auf unsere Leistung zu haben. Wir brannten zwar sicherlich kein Feuerwerk ab, aber Münster kam schlecht ins Spiel und machte viele leichte Fehler die uns schlussendlich zu einem ungefährdeten 25:15 verhalfen.

Auch im zweiten Satz sah es lange gut für uns aus! Wir führten von Anfang an mit zwei bis drei Punkten und hatten eigentlich alles im Griff. Allerdings konnte Münster die Fehlerquote deutlich verringern und blieb bis zum Ende des Satzes dran. Am Ende konnten wir unsere zwei Satzbälle nicht nutzen und Münster drehte und gewann den Satz mit 27:25.

Verunsichert von diesem unnötigen Satzverlust starteten wir schlecht in den dritten Satz. Direkt zu Anfang lagen wir mit vier Punkten hinten. Coach Aurbach vollzog früh im Satz den Doppelwechsel und wir schafften es uns wieder zu stabilisieren und im Verlauf des Satzes den Rückstand aufzuholen. Am Ende stand ein 25:20 für uns. Der vierte Satz war dann wieder ein Spiegelbild des ersten und eine klare Sache für uns. Mit 25:15 sicherten wir uns den Satz und damit die so wichtigen drei Punkte! Danach ging es gut gelaunt aber schnell wieder in die Heimat; es ist schließlich Karneval und der Abend war noch jung…