Die Volleyball-Bundesliga wirft ihre Schatten voraus.

Nach der grandiosen Saison unser 1. Herren in der 3. Liga mit 18 Siegen aus 20 Spielen und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2. Volleyball-Bundesliga, laufen im Hintergrund die organisatorischen Arbeiten auf Hochtouren. Ein wesentlicher Punkt ist die Ausbildung eines Teammanagers für das 2. Ligateam. Deshalb besuchten Alexander Roozen, Sven Hofmann, Jano Schmitz und Steffen Probst den Lehrgang und die Workshops im Rahmen der Volleyball-Bundesligaversammlung vom 2.6 bis zum 4.6 in Zeuthen bei Berlin.

Dabei bekamen die 4 einen sehr guten Einblick in die große Bundesligabühne. Nach einem kräftezerrenden Freitag gab es am Abend noch eine Gala mit 3 Gänge-Menü mit allen Teammanagern und den VBL-Funktionären. Dabei musste man nach jedem Gang den Tisch wechseln. Das war eine Art Speeddating zwischen den Teammanagern. Dieses Format war perfekt um sich gute Kontakte und einen Austausch zwischen den Anwesenden zu holen. Als Liganeuling konnten sich die 4 noch ein paar heiße Tipps für den Start einholen.

Kleine Anekdote vom Freitagabend: Alex hat mit einigen Teammanagern und Funktionären schon mal unseren inzwischen legendären Spruch “Wir essen Fleisch, Fische nich” einstudiert. 😀

In den kommenden Wochen heißt es nun Baustellen, wie Trainersuche, Kaderverstärkung, Rahmenbedingungen der Halle, Marketing ankurbeln usw. kontinuierlich abzuarbeiten.

Nur der TVA