TVA Hürth 2 in Paderborn

Nach einer langen unterhaltsamen Fahrt, trafen die Tier-Maschinen des TVA in Paderborn höchst motiviert an. Nach einem brutalem Einschlagen ging auch schon der erste Satz los, leider mit einem besseren Start für Paderborn. Durch einen frühzeitigen Wechsel von Coach Tobi gelang es dem TVA sein eigenes Spiel zu stabilisieren. Dennoch ging der erste Satz mit 25:22 an die Gastgeber . Klar war das wir dieses Spiel nicht verlieren durften: es ging konzentriert weiter, sodass eigene Fehler großteils vermieden wurden und Paderborn die ganze Spielkraft des TVA zu spüren bekam. Schlaue Angriffe, starke Feldverteidigung und eine legendäre Stimmung brachten dem TVA den Ausgleich. Satz drei und vier gingen durch eine souveräne Leistung ebenfalls an die Tier-Maschinen aus Hürth und ließen in beiden Sätzen lediglich je 16 Punkte für die Gastgeber nur zu.

TVA II gewinnt Rückrundenauftakt 3:1 gegen TV Hörde II

Nachdem man in der Winterpause beim TVA II schön die Füße hochgelegt hatte, wartete am Sonntag die Zweitvertretung des TV Hörde zum Rückrundenauftakt. In heimischer Halle wollte der TVA die gelungene Hinrunde wieder aufgreifen und gerne ein Erfolgserlebnis einfahren. Zwar musste man ohne, da sich im Aufbautraining befindenden, Matthias Blatt antreten, allerdings war mit Neuzugang Slava Vasechko für Verstärkung gesorgt worden und so konnte Trainer Tobias Goerlich auf einen voll ausgeruhten und vollbesetzten Kader zugreifen. Auch Hörde reiste mit vollem Kader an und so war alles angerichtet für ein spannendes Auftaktmatch in 2017.

Beide Mannschaften fanden gut in die Partie und so gestaltete sich die Partie bis zum Stand von 11:11 sehr ausgeglichen. Als der TVA in der Folge auf 19:15 davonziehen konnte, war es eine Auszeit der Hörder, welche diese wieder ins Spiel brachte. Beim Stand von 19:18 war eigentlich wieder alles offen, doch in der ein oder anderen Situation erwies sich der TVA als etwas glücklicher und konnte den ersten Satz letztlich mit 25:21 für sich entscheiden.

Unzufrieden mit dem Ergebnis des ersten Satzes, spielten die Hörder im zweiten Satz wild auf. Dazu allerlei Eigenfehler und kalte Füße beim TVA sorgten für eine schnelle 17:10 Führung für die Gäste, welche den Satz mit 25:18 gewinnen konnten.

Nun waren es wieder die Hürther, welche mit den neu in die Partie gekommenen Kevin, Niklas und Sebi wieder stark aufspielten. Eine Aufschlagserie von Lukas Kopfer, die dem TVA eine Fünf-Punkte-Führung einbrachte, sorgte wieder für warme Füße. Zusätzlich euphorisiert durch eine spektakuläre Rettungsaktion Kevins, welcher in unnachahmlicher Art den Ball aus dem gegnerischen Seitenaus wieder zurück ins eigene Feld spielen konnte, von wo der Ballwechsel weiterlief, spielten die Hürther groß auf und gewannen den dritten Satz mit 25:14.

Die Hörder waren jetzt völlig von der Rolle. Im vierten Satz gelang ihnen nichts mehr und mit 25:8 Punkten und 3:1 Sätzen konnten die schönen Füße einen - mehr oder weniger - gelungenen Rückrundenauftakt betanzen.

Zuspieler Kevin Osterfeld sicherte sich durch seine Motivations-, Abwehr- und natürlich Zuspielqualitäten die Krone. Durch den Sieg konnte außerdem die Tabellenführung bestätigt werden. Der TVA II liegt weiterhin mit drei Punkten vor Mondorf, welche ebenfalls mit einem Sieg gegen Düsseldorf-Ratingen in die Rückrunde starteten.

Vielen Dank an die tollen Zuschauer sowie Stimmungskanone und DJ Markus Burda.

 

U20 startet mit zwei Siegen in die Saison

Am Sonntag den 11.09.2016 startete die Saison für die männliche Jugend U20 aus Fischenich.

Um 11.00 Uhr ging es los, gegen den AVC Köln.
Kapitän Erik Sommer legte zum Start furios eine 9 Punkte Aufschlagserie hin, sodass der Satz schon sehr früh entschieden wurde. So konnte der Trainer Michael Watzl alle seine Spieler schon im ersten Satz einsetzen. Jeder zeigte, dass mit ihm in Zukunft zu rechnen sei und man gewann den ersten Satz völlig verdient mit 25 zu 13.
Im zweiten Satz ließ man es dann etwas lockerer angehen und auch der Trainer probierte weiterhin aus. So konnte der AVC lange mithalten und den Abstand gering halten, doch zum Ende gewann man auch diesen Satz verdient mit 25 zu 21 und somit das Spiel verdient mit 2 zu 0.

Um 12.10 Uhr ging es im zweiten Spiel gegen den TuS Meckenheim.
Hier sollte ein anderer, erfahrener Gegner auf die jungen Männer aus Fischenich warten.
Man geriet schnell in Rückstand und musste diesem den ganzen Satz hinterher laufen. Der erste Satz ging verdient an die Mannschaft aus Meckenheim mit 19:25.
Man war gewarnt.
In zweiten Satz lief es dann wieder besser. Die U20 verringerte die Eigenfehlerquote und schon war es ein offenes Spiel. Zum Ende des Satzes konnte die männliche Jugend sich Punkt für Punkt absetzen, sodass man den zweiten Satz mit 25:19 gewann.
Nun musste der Tie-Break also entscheiden. 3.Satz bis 15 Punkte.
Die Jungs machten dort weiter, wo man im zweiten Satz aufgehört hatte. Sie spielten konzentriert, engagiert und lautstark Volleyball. So konnte man sich bis zum Seitenwechsel mit 4 Punkten absetzen. Man baute die Führung Punkt für Punkt aus, nur um sie wieder Punkt für Punkt einzubüsen. Am Ende waren die jungen Männer aus Fischenich nervenstärker als der Gegner und man gewann den Tie-Break mit 15:12 und somit das Spiel mit 2 zu 1.

So lässt es sich doch in die Saison starten.

Für den TVA spielten: Tim Ludwig, Christian Znamenacek, Tim Michels, Leon Cordes, Erik Sommer (C), Tobin Wachowiak, Florian Langohr, Andreas Lorenz, Laurin Krämer, Julian Strietzel und Nazar Hajo. Trainer: Michael Watzl.

Nur der TVA

U16 ist Bonner Stadtmeister und gewinnt erstes Saisonspiel

Am Samstag den 10.09.2016 trat man zur Bonner Stadtmeisterschaft in der U16 männlich an.
Der einzige Gegner war das Team vom SV RW Röttgen.

So wurde die Stadtmeisterschaft zwischen diesen beiden Teams ausgefochten.

Gespielt wurden 3 Gewinnsätze.

Im ersten Satz sah man eine nervöse Fischenicher Jugend die sich vom lautstarken Gegner aus Röttgen beeindrucken ließ. Schnell lag man hinten und konnte sich im Verlauf des Satzes nicht mehr herankämpfen. Die Eigenfehler auf Fischenicher Seite waren dann doch zu viele. Bei ca. 10 verschlagenen Aufschlägen ist es eben schwer zu gewinnen. So verlor man den ersten Satz verdient, 17 zu 25.
Doch dann verließen sich die Jungs vom TVA wieder auf ihre eigenen Stärken und man machte deutlich weniger Eigenfehler. Man steigerte sich von Satz zu Satz, so dass man alle weiteren 3 Sätze (25:19, 25:14, 25:10) für sich entscheiden konnte.
Nach ca. 1,5 Stunden war man Bonner Stadtmeister mit einem klaren 3 zu 1 in Sätzen gegen die Mannschaft aus Röttgen.
Dies war ein guter Test für den ersten Spieltag, der am nächsten Tag stattfand.

Am Sonntag den 11.09.2016 kam es endlich zum ersten Saisonspiel der U16 gegen die Mannschaft aus Seelscheid.
Man spielte konzentriert, auch ohne Trainer, der bei der U20 weilte und gewann verdient mit 2:0 (25:19 und 25:23).

So lässt es sich doch in die Saison starten 🙂
Für den TVA spielten: Marian Fedders, Jan Pandikow, Felix Gmähle, Jos Telsemeyer, David Hillebrand, Stanley Klingen, Felician Koppenborg und Sven Wagner. Trainer: Michael Watzl. Co-Co-Trainer: Stefan Muschner

Nur der TVA

U16 gewinnt Vorbereitungsturnier

Am 27.08 traf man sich zum Kreis-Jugendpokal bei der DJK Neubrück.
Wie schon letztes Jahr, als die männliche U16 das Turnier gewinnen konnte, trat man auch dieses Jahr wieder ohne Trainer an. Dieser weilte noch in seinem wohl verdienten Urlaub.
So machte sich Co-Co-Trainer Stefan Muschner mit den Jungs auf nach Köln.
Die Titelverteidigung unter indonesischen Klimabedingungen ist geglückt.
Gespielt wurden jeweils 40 Minuten in einer heißen stickigen Halle.

Der Nachwuchs aus Fischenich konnten sich gegen Overrath, Meckenheim und Lintorf problemlos durchsetzen.

Gegen Solingen und Menden-Much sah das schon anders aus, aber auch hier konnten Siege eingefahren werden.

Am Ende war die U16 aus Fischenich wieder ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Für den TVA Fischenich U16 spielten: Stanley Klingen, Sven Wagner, Kilian Muschner, Marian Fedders, Felician Koppenborg, Felix Gmähle, David Hillebrand, Niklas Znamenacek und Jan Pandikow.

Nur der TVA

Mit Vollgas in die neue Saison

Um Tobias Goerlich laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: Das vergangene Wochenende nutzen die Mannen der Herren 2, um sich beim selbstausgerichteten Vorbereitungsturnier nach der Sommerpause erstmalig einzuspielen. Für viele Beacher war das Spiel auf festem Boden zunächst ungewohntes. Dennoch zeigte sich der Trainer zufrieden: Spaß, Ballgewöhnung, die ersten taktischen Akzente und einen verletzungsfreien Ablauf rückte Goerlich in den Fokus.

In den kommenden Wochen bis Saisonbeginn steht, neben den obligatorischen Trainingseinheiten, ein Trainingslager, wie auch eine Teilnahme an einem weiteren Vorbereitungsturnier auf der Agenda. Freudig erregt erwarten wir den ersten Spieltag 😉

In diesem Sinne wünscht die Herren 2 eine sportliche und verletzungsfreie Saison.

 

Männliche Jugend U16 und U14 äußerst erfolgreich in Eitorf

Am 07.05.2016 lud der TV Eitorf zum ersten Beginners-Cup in die Siegparkhalle nach Eitord.

An einem sonnigen Samstag machten sich die U16 und die U14 zusammen mit Trainer Michael Watzl auf nach Eitorf.

Gleich von Anfang an machte sich die Jugend aus Hürth mit lautstarken Anfeuerungsrufen bemerkbar. Aber auch spielerisch musste man sich an diesem Tag nicht verstecken.
Die U16 mit den Spielern; Felix Gmähle, Marian Fedders, Sven Wagner, Felician Koppenborg, Jan Pandikow und David Hillebrand verlor keinen einzigen Satz an diesem Tag und gewann somit vollkommen verdient das Turnier bei der U16.
Die U16 spielte ohne ihre beiden etatmäßigen Zuspieler und so testete der Trainer auf dieser Position neue Konstelationen und auch für zwei weitere Spieler waren es die ersten Spiele im Trikot des TVA.
Neben den Spielen der U16 feuerte man lautstark die U14 des TVA an.

Auch hier maschierte die Jugend ungefährdet und ohne Satzverlust ins Finale. Dort traf man auf den Gegner aus Wachtberg, welchen man aus der Liga schon sehr gut kannte. Es entwickelte sich ein Spiel zweier, gleichstarker Mannschaften. Die U14 aus Fischenich mit den Spielern: Kilian Muschner, Stanley Klingen, Moritz Braun und Tim Gerards spielte sehr diszipliniert und konzentriert. Es gab auf beiden Seiten keine einfachen Punkte, so dass sich ein richtiger Schlagabtausch entwickelte. Am Ende aber hatte der Gegner aus Wachtberg das quäntchen Glück auf seiner Seite und gewann beide Sätze äußerst knapp mit 15:13.
Dennoch ist der Trainer mit der Leistung seiner U14 mehr als zufrieden: „So gut und fehlerfrei habe ich meine Jungs noch nie gesehen.“
Zum Ende kann man mit dem ersten Platz bei der U16 und dem zweiten Platz bei der U14 mehr als zufrieden sein. Es gab noch viele Preise und dann machte man sich wieder auf den Heimweg nach Hürth. Vielleicht bis zum nächsten Mal.

Nur der TVA
U16 + U14

TVA Vorbereitungsturniere 2016

Am 27.8 und 28.8 finden die Vorbereitungsturniere des TVA Fischenich statt. Samstag starten die Herrenteams aus der Oberliga bis hoch zur 3. Liga. Der Sonntag gehört den Damenteams von der Bezirksliga bis zu Landesliga. Alle Details findet Ihr in der [gview file="https://www.tvahuerth.de/wp-content/uploads/2016/06/TVA-Volleyballturniere-2016.pdf"].

Die Volleyball-Bundesliga wirft ihre Schatten voraus.

Nach der grandiosen Saison unser 1. Herren in der 3. Liga mit 18 Siegen aus 20 Spielen und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2. Volleyball-Bundesliga, laufen im Hintergrund die organisatorischen Arbeiten auf Hochtouren. Ein wesentlicher Punkt ist die Ausbildung eines Teammanagers für das 2. Ligateam. Deshalb besuchten Alexander Roozen, Sven Hofmann, Jano Schmitz und Steffen Probst den Lehrgang und die Workshops im Rahmen der Volleyball-Bundesligaversammlung vom 2.6 bis zum 4.6 in Zeuthen bei Berlin.

Dabei bekamen die 4 einen sehr guten Einblick in die große Bundesligabühne. Nach einem kräftezerrenden Freitag gab es am Abend noch eine Gala mit 3 Gänge-Menü mit allen Teammanagern und den VBL-Funktionären. Dabei musste man nach jedem Gang den Tisch wechseln. Das war eine Art Speeddating zwischen den Teammanagern. Dieses Format war perfekt um sich gute Kontakte und einen Austausch zwischen den Anwesenden zu holen. Als Liganeuling konnten sich die 4 noch ein paar heiße Tipps für den Start einholen.

Kleine Anekdote vom Freitagabend: Alex hat mit einigen Teammanagern und Funktionären schon mal unseren inzwischen legendären Spruch "Wir essen Fleisch, Fische nich" einstudiert. 😀

In den kommenden Wochen heißt es nun Baustellen, wie Trainersuche, Kaderverstärkung, Rahmenbedingungen der Halle, Marketing ankurbeln usw. kontinuierlich abzuarbeiten.

Nur der TVA

Fischenicher Beacher aktuell auf der Poleposition des WVVs

beachvolleyballteam-kopfer-schmitz-porten

Beachvolleyballteam Lukas Kopfer und Max Schmitz-Porten

Es läuft bei unseren Beachvolleyballern. Aktuell sonnt sich das Team Lukas Kopfer aus Herren 2  und Max Schmitz-Porten aus Herren 1 am Platz mit 1104 Punkten der Sonne von der WVV-Teamrangliste. Diesen erreichten sie mit 3 1. Plätzen bei Beachturnieren der Kategorie A in dieser Saison. Dazu kam noch ein 2. Platz beim A in Köln Holweide und ein Platz 9 beim Premium-Cup in Coesfeld. Dabei lassen sie aktuell andere Beachvolleyballteam von den VBL-Volleyballteams aus Bocholt und Sollingen hinter sich.

Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass sich unter der WVV-Beachvolleyballelite noch weitere TVA-Beacher tumeln. Aktuell belegen Moritz Burda und Norbert Engemann Platz 13 mit 620 Punkten. Manuel Schiller und Sebastian Schnorr folgen direkt dahinter mit 576 Punkten.

Der TVA wünscht ihnen und allen weiteren Beachern viel Erfolg für die weitere Beachsaison!