Zum Sieg gezittert: Damen 2 noch karnevalsgeschwächt

Kein 3:1-Erfolg wie noch im Hinspiel – die Damen II vom TVA Fischenich konnten beim aktuellen Tabellenletzten DJK Südwest Köln nur einen knappen 3:2-Sieg einfahren.

Klare Worte von Erfolgscoach Karolin Reich zu Beginn des Spiels: „Seid von Anfang zu 100% da, macht die Bälle tot, dann wird das hier ein 3:0-Sieg!“. Leichter nein, leider gar nicht. Scheinbar immer noch nicht vom karnevalistischen Treiben erholt, legten die TVA-Damen einen Fehlstart wie aus dem Lehrbuch hin. 0:10 nach zugegebenermaßen guten Aufschlägen von DJK, durchwachsenen Annahmen und zu schüchternen Angreifern. Da hilft nur eine Auszeit. Gummibärchen für Liberette Sarah und aufmunternde Worte von der Trainerin. Und wie das half. Die Mädels um Kapitänin Catrin Rose, nach langem Prüfungsstress wieder im Kader, kämpften sich Punkt für Punkt wieder ran. Endlich der Ausgleich bei 16:16. Und dann ging es stetig bergauf beim TVA. 25:20 konnten die TVA-Damen den Satz für sich entscheiden. Hut ab vor dieser kämpferischen Leistung!

Statt die positive Energie mit in den zweiten Satz zu nehmen, sorgten die Damen II erstmal wieder für gute Laune beim Gegner. Wenn die Annahme klappte, ging der Angriff ins Aus. Wenn der Angriff klappte, blieb der Aufschlag im Netz hängen. So könnte man den zweiten Satz zusammenfassen. Auch Leah Becker, die beim Stand von 11:15 Feuerwehr spielen musste, konnte das Punktehochwasser nicht trockenlegen. So ging der TVA mit 17:25 Satzverlust schön baden.

Satz 3 begann wieder mit 2 Punkten Rückstand, aber daran hatte man sich wohl schon gewöhnt. Endlich durfte Aufschlagsspezialistin Linda Schulte ihres Amtes walten und sorgte mit gut platzierten Bomben für einen Vorsprung. Und der wurde nicht mehr abgegeben. Beflügelt durch die guten Annahmen, spielte Catrin Rose einen Traumpass nach dem nächsten und die Angriffe über alle Positionen flogen dem Gegner nur so um die Ohren. 25:18 und endlich zeigte der TVA mal wieder ein wenig Konstanz.

Mit der war es dann aber im vierten Satz auch schon wieder vorbei. Woran es lag, wusste beim TVA niemand so recht, aber die Eigenfehler häuften sich auch jetzt erneut. Dann erlitt Zuspielerin Catrin auch noch einen offenen Schnürsenkel beim Aufschlag, den die Schiedsrichterin gnadenlos ahndete. 20:25 und auf in den fünften Satz.

Und plötzlich spielten die TVA-Damen als hätte sie in der Satzpause die Volleyballmuse geküsst. Es klappte einfach alles. Und dann ging es schnell, 15:6 und endlich war das Ding gewonnen!

Im anschließenden Interview gab sich Coach Karo trotz des knappen Ergebnisses zufrieden: „Wir haben den Umständen entsprechend gut gespielt. Wir hatten eine lange Trainingspause durch Karneval und Katerpflege und sind heute mit einer extrem ersatzgeschwächten Mannschaft angereist. Dafür haben wir uns gut geschlagen. Wobei wir dringend an unseren Schwächen arbeiten müssen. Das waren heute vor allem die Satzanfänge. Wir waren einfach jedes Mal nicht richtig da.“

Die 2. Damen vom TVA richten den Fokus jetzt auf das nächste Spiel am 07. März gegen den Brühler TV, gegen den dann hoffentlich auch wieder ein eindeutiger Sieg eingefahren werden kann!

Der stark reduzierte Kader sah so aus:

Zuspiel: Catrin R., Leah B.

Außen: Felicitas H., Miriam T., Carina A.

Mitte: Anne B., Linda S.

Libera: Sarah R.

Diagonal: Lilo K.

Attachment

  • KD 2014 Shoes
  • KD For Sale
  • Air Max Shoes 90
  • Air Max 95
  • Nike Shoes
  • Nike Free
  • Cheap Uggs
  • lebron james shoes
  • Ugg Sale
  • Cheap Ugg Boots
  • Ugg Store
  • Ugg Boots Online
  • Nike Lebron Shoes
  • Lebron James Basketball Shoes
  • Kevin Durant Shoes
  • Herve Leger Bandage
  • Coach Bags
  • nba jerseys store
  • cheap louis vuitton bags
  • Jordan Shoes
  • official nba jerseys
  • NBA Stars Basketball Shoes
  • KD Shoes
  • Phoenix Suns Jerseys
  • Customized NBA Jerseys