Damen I weiterhin ohne Satzverlust

Damen I weiterhin ohne Satzverlust

Die ersten Damen vom TVA Fischenich schlagen auch Verbandsliga-Absteiger MTV Köln II mit 3:0

„Spitzenreiter, Spitzenreiter – Hey, Hey!“ schallt es nach nur 65 Minuten durch die Hürth-Arena. Die Fischenicherinnen zeigen sich in Topform und verteidigen ungefährdet die Tabellenspitze vor gut gelauntem Publikum – denn am vergangenen Sonntag hagelte es geradezu Siege für den TVA.

Satz 1. Etwas unsicher, was uns erwarten mag, denn wir haben lange kein Liga-Spiel gehabt, und großen Respekt vor dem Absteiger. „Das Spiel wird sich heute am Netz entscheiden“ prophezeit Coach Andi – und wird zumindest weitestgehend Recht behalten. Lautstark von der Bank und mit dem Stimm-Volumen von Herren II & III, die beide bereits ihre Gegner aus der Halle gefegt haben, geht es direkt in die frühe Führung (6:2), die souverän weiter ausgebaut wird (9:4, 14:5, 20:10): Die Beller Beeren ballern wieder, Satzgewinn, 25:16.

Satz 2: Dem MTV wird keine Möglichkeit gegeben, ins Spiel zu finden. Die TVA-Aufschläge finden immer wieder das vorgegebene Ziel, dazu kommen Absprache-Probleme auf gegnerischer Seite, und konzentrierter Spiel-Aufbau in Fischenich. Deswegen geht es wieder übers 8:4, 13:8 und 17:11 in den wohltuenden Vorsprung. Besonders froh machen uns: die Abwehr, flink und spritzig (das haben wir trainiert!), die Hoheit am Netz (die wollten wir!), die Rückkehr von Patty nach 6 Wochen Verletzungspause (es steckt ein “Beer” in ihr!). Auch ausgezahlt haben sich die unzähligen gelegten Bälle in den letzten Trainingseinheiten – Libera Chrissi hat sie heute alle. Endstand: 25:15

Und der Dritte: Jetzt soll die 3:0 Serie fortgesetzt werden! Zwar zeigen die Kölner Damen immer wieder ihre Klasse mit echten Knaller-Angriffen, aber einmal öfter ist der Hürther Block dazwischen. Bei den Außen-Beeren fruchten die platzierten Longline-Bälle und Zuspiel Maren kann variabel anspielen, wie es gerade passt – was soll jetzt noch schief gehen? Nix. 4:1, 11:5, 15:10, 20:11 – Und zack, der nächste Sieg: 25:14

Entscheidend für den vierten Erfolg in Folge war letztendlich, dass die MTVlerinnen zwar sehr starke Aufschläge brachten, aber genauso viele davon versemmelten, und zweitens die beerenstarke Blockarbeit der beiden Mitten Isi und Elke, die einige Angriffe runterfischten und selbst fast alle ihrer Aktionen mit Punkten abschließen konnten. Die Auszeichnung zur Spielbeere ging deswegen zweifellos an diese beiden.

Weiter geht es nächste Woche Samstag, 8.11., gegen 16:30 Uhr, wieder daheim in Hürth, gegen den VC SFG Olpe II, bisher ebenfalls ungeschlagen. Wir wollen zeigen, dass wir zu recht ganz oben stehen und hoffen auf große Unterstützung von der Tribüne!

Für den TVA: Lisa Mainz, Christiane Oldewurtel, Isabel Pechlof, Maren Doepner, Elke Wohlleben, Patricia Unger, Clara Luhede, Anna-Sophie Hippke, Chirstin Nadolski, Svenja Stewin, Anne Papenkort, Julia Kautz und Coach Andy

  • KD 2014 Shoes
  • KD For Sale
  • Air Max Shoes 90
  • Air Max 95
  • Nike Shoes
  • Nike Free
  • Cheap Uggs
  • lebron james shoes
  • Ugg Sale
  • Cheap Ugg Boots
  • Ugg Store
  • Ugg Boots Online
  • Nike Lebron Shoes
  • Lebron James Basketball Shoes
  • Kevin Durant Shoes
  • Herve Leger Bandage
  • Coach Bags
  • nba jerseys store
  • cheap louis vuitton bags
  • Jordan Shoes
  • official nba jerseys
  • NBA Stars Basketball Shoes
  • KD Shoes
  • Phoenix Suns Jerseys
  • Customized NBA Jerseys