Aus der Presse: TVA mit karnevalistischem Feuer

Aus der Presse: TVA mit karnevalistischem Feuer
Fischenicher Volleyballer verweisen Münster-Gievenbeck in die Schranken

Von Andrea Polls. (erschienen im Kölner Stadtanzeiger under kölnischen Rundschau)

volleyball.Am Karnevalssamstag mussten die Hürther Volleyballer im Spitzenspiel der Regionalliga West beim TSC Münster-Gievenbeck antreten. Kurzerhand wurde vom Verein ein großer Reisebus gemietet und über 30 kostümierte Fans in bester Feierlaune sowie die Mannschaft eingepackt. In der gut gefüllten Halle war somit alles angerichtete für ein Volleyball-Event der Extraklasse, und die TVA-Spieler enttäuschten ihren Anhang nicht.

Mit 3:1 Sätzen (25:19, 25:17, 10:25, 25:16) siegte die Mannschaft von Trainer Gerd Aurbach beim direkten Verfolger beeindruckend und zeigten ihre ganze Klasse. “Die Atmosphäre war herausragend. Wir haben eine sensationell gute Leistung auf das Parkett gezaubert. Es war durch und durch ein geschlossener, starker Auftritt der Mannschaft”, freut sich der Coach nach dem klaren Sieg.

Schon im ersten Satz ließen die Hürther keinen Zweifel an ihren Ambitionen aufkommen. Durch platzierte Aufschläge übernahm der TVA schnell die Führung. Besonders Björn Blumtritt erwischte einen Sahnetag und überzeugte durch genaues Zuspiel, starke Angriffe und guter Teamführung. Mitte des dritten Satz kam es aber zu einem kleinen Durchhänger, den Münster sofort zu nutzen wusste. “Mit einer 2:0- Führung im Rücken war die Konzentration nicht mehr ganz so hoch”, beschrieb Aurbach die Situation.

Im vierten Satz waren alle wieder hellwach. Eine schnelle 8:1-Führung legte den Grundstein für den Satzgewinn und die verdienten drei Punkte. “Wir haben zum richtigen Zeitpunkt und beim richtigen Gegner die bisher beste Saisonleistung abrufen können. Heute haben wir einfach alles richtig gemacht”, kommentiert der Trainer.

Die Fischenicher stehen mit sieben Punkten Vorsprung weiter an der Tabellenspitze. Verfolger Münster-Gievenbeck hat aber ein Spiel weniger absolviert. “Real sind wir also nur mit vier Punkten vorne. Wir dürfen jetzt auf keinen Fall lockerlassen und müssen die Konzentration hochhalten. Es stehen immer noch drei Spieltage an”, mahnte Aurbach.

Nach zwei Wochen Pause steht am 28. Februar das letzte Heimspiel gegen Telekom/Post Bielefeld an, danach müssen die Hürther noch auswärts gegen die SG PTSV Aachen/DTV (7. März) und den TV Dresselndorf (28. März) bestehen.

  • KD 2014 Shoes
  • KD For Sale
  • Air Max Shoes 90
  • Air Max 95
  • Nike Shoes
  • Nike Free
  • Cheap Uggs
  • lebron james shoes
  • Ugg Sale
  • Cheap Ugg Boots
  • Ugg Store
  • Ugg Boots Online
  • Nike Lebron Shoes
  • Lebron James Basketball Shoes
  • Kevin Durant Shoes
  • Herve Leger Bandage
  • Coach Bags
  • nba jerseys store
  • cheap louis vuitton bags
  • Jordan Shoes
  • official nba jerseys
  • NBA Stars Basketball Shoes
  • KD Shoes
  • Phoenix Suns Jerseys
  • Customized NBA Jerseys