Aus der Presse: TVA Fischenich ist nicht zu stoppen

Aus der Presse: TVA Fischenich ist nicht zu stoppen
Beide Mannschaften setzten Signal auf Aufstieg – Hartes Stück Arbeit für die Zweite

Von Andrea Polls (Kölner Rundschau)

VOLLEYBALL.Das Siegen geht bei den Hürther Volleyballern unaufhaltsam weiter: In der heimischen Halle feierte die Reserve des TVA Fischenich in der Oberliga gegen die SSF Fortuna Bonn II mit 3:1 (25:23, 25:14, 21:25, 25:20) den sechsten Sieg in Folge. Anschließend fegten das Regionalligateam der Hürther das Tabellenschlusslicht, Telekom/Post SV Bielefeld mit 3:0-Sätzen (25:20, 25:17, 25:22) vom Parkett.

Damit stehen beide Mannschaften in ihren Klassen an der Tabellenspitze. Die Erste kann bereits am kommenden Spieltag mit einem Sieg gegen Aachen den Aufstieg in die Dritte Liga besiegeln. “Das Ziel für heute war, uns schadlos zu halten”, kommentiert der Trainer des Regionalligateams, Gerd Aurbach, den Erfolg. “Das haben wir geschafft, auch wenn wir sicherlich in dieser Saison schon besseren Volleyball gezeigt haben”, fügte er hinzu.

Im ersten Satz hielten die Gäste aus Bielefeld bis zum 7:6 noch gut mit, dann setzten sich die Hürther immer deutlicher ab. Auch im zweiten Durchgang profitierten die Bielefelder hauptsächlich von Unachtsamkeiten der Gastgeber, waren aber nicht in der Lage, diese entscheidend zu nutzen. “In den ersten beiden Sätzen haben wir unsere Leistung routiniert abgerufen. Durch viele Einwechslungen war es schwierig, in einen richtigen Spielfluss zu kommen, ich wollte beim letzten Heimspiel aber auch alle spielen lassen”, erklärte Aurbach.

Im letzten Satz versuchte der Tabellenletzte noch einmal anzugreifen, hielt auch über weite Strecken bis zum 20:20 mit, wehrte zwei Matchbälle ab, musste sich dann aber der Klasse des Spitzenreiters geschlagen geben. “Wir haben heute kein Vollgas gegeben, aber mit dem Nötigen das Optimale herausgeholt”, kommentierte der Fischenicher Coach das Resultat.

Auch die Oberligamannschaft des TVA Fischenich feierte einen weiteren Sieg und stellte die Weichen ebenfalls in Richtung Aufstieg. Gegen die SSF Fortuna Bonn wurde es für die Hürther das erwartet schwere Spiel, das sie am Ende aber mit einer souveränen Leistung für sich entscheiden konnten. Obwohl die Bonner im Angriff stark agierten, erkämpften sich die Hausherren knapp den ersten Satz. Im zweiten Durchgang profitierten die Hürther von Fehlern der Gäste und erarbeiteten sich eine 2:0-Führung. Doch Bonn war noch nicht bereit aufzugeben und sicherte sich den dritten Satz, bevor die Hürther auch dank des sehr engagiert spielenden Erik Grimm das Spiel gewinnen konnten.

“Das war ein hartes Stück Arbeit”, meinte Trainer Tobias Martin nach dem Spiel. “Wir haben auch heute wieder den guten Zusammenhalt der Mannschaft nutzen können”, lobte er den Teamgeist seiner Spieler. Björn Derpa aus der dritten Mannschaft und Marcel Sponer aus der vierten unterstützten die verletzungsbedingt reduzierte Oberliga-Mannschaft von der Bank und stärkten die Moral zusätzlich.

Die Zweite trifft am nächsten Samstag auswärts auf den VC 99 Ratheim. Die Erste ist bei der SG Post/Telekom SV Aachen/DTV zu Gast.

  • KD 2014 Shoes
  • KD For Sale
  • Air Max Shoes 90
  • Air Max 95
  • Nike Shoes
  • Nike Free
  • Cheap Uggs
  • lebron james shoes
  • Ugg Sale
  • Cheap Ugg Boots
  • Ugg Store
  • Ugg Boots Online
  • Nike Lebron Shoes
  • Lebron James Basketball Shoes
  • Kevin Durant Shoes
  • Herve Leger Bandage
  • Coach Bags
  • nba jerseys store
  • cheap louis vuitton bags
  • Jordan Shoes
  • official nba jerseys
  • NBA Stars Basketball Shoes
  • KD Shoes
  • Phoenix Suns Jerseys
  • Customized NBA Jerseys