Auf, auf zum siebten Streich?!

Hallo liebe TVA Sympathisantinnen und en, hier jetzt auch der Spielbericht der dritten Herren.
Für uns ging es am vergangenen Wochenende zum Auswärtsspiel gegen Neuss in Neuss (so ein Zufall). Schon unter der Woche bei beiden Trainingseinheiten hatte Trainer Uwe nur wenige Spieler, aus unterschiedlichsten Gründen, zur Verfügung. So fehlte nicht nur der etatmäßige Diagonalspieler Felix Jülicher sondern auch dessen Vertreter Antoine Dema (Spitzname: Tünn 😉 ). Desweiteren konnte auch Rudi Born aufgrund einer Verletzung nicht mitwirken, war aber als Stimmungsmacher und Co-Trainer mit in Neuss, sehr vorbildlich. Auch Zuspieler Armin Hansen konnte nicht mitwirken, er hatte einen Termin! Er wollte lieber heiraten als Volleyball spielen. Könnt ihr das verstehen??
Alles Gute und Glück euch beiden. 😉
Mit einem dezimierten Kader reiste man aus allen Himmelsrichtungen nach Neuss. Überpünktlich und gut gelaunt traf man sich an der Halle, wo die beiden alten Säcke (Mario Langer und Björn Derpa) vor langer Zeit mal aufgestiegen waren. Also rein in die Sportklamotten, Aufwärmen, Aufgabe-Annahme und los. Wir hatten vor, gegen die junge Neusser Truppe unseren siebten Sieg in Folge einzufahren!
Die Aufstellung fiel Uwe nicht sonderlich schwer: Zuspiel: Björn Derpa, Diagonal: Niklas Schuch, Mittelblocker: Fabian Kaiser und Thorge Jensen, Außenangreifer: Moritz Burda und Felix Schmitz (Startingsix Debüt) und Libero: Mario Langer (Saisondebüt). Bei eigenem Aufschlag ging es in den ersten Satz der sich etwas zäh gestaltete. Anfangs konnte man merken, dass die Truppe auf dem Feld so noch nicht wirklich zusammen gespielt hatte. Zwar konnte immer mal wieder ein Highlight gesetzt werden, allerdings unterliefen auch einige unnötige Fehler, sodass man sich bis 7:6 nicht wirklich absetzen konnte. Erst die kleine Serie von Moritz auf 11:6 brachte die nötige Ruhe und Gelassenheit in die Mannschaft. Als dann auch endlich die Longlinebälle (Moment, hatte Uwe nicht gesagt, die würden nur diagonal angreifen?!) abgewehrt wurden, spielte man den ersten Satz nicht überzeugend aber souverän runter, sodass dieser mit 25:19 an uns ging.
Im zweite Satz wechselte Uwe dann: für Mittelblocker Thorge kam Christopher Siebert (Vereins und Saisondebüt! Willkommen im Club!). Und Chris fügte sich mit einem ordentlichen Hammer auch direkt sehr gut ein. Blockfrei in der Mitte kann es schon mal scheppern. Aber auch im zweiten Satz konnte man zu Beginn nicht wirklich an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. Sogar einem zwei Punkte Rückstand lief man hinterher. Erst zum Ende konnte man sich, dank der guten Aufschläge von Dennis Derpa (für Björn) und von Moritz, absetzen und den Satz mit 25:20 für sich entscheiden.
Was in eigener Sache: ich soll laut Traineranweisung hier schreiben, dass ich im zweiten Satz einen Ball geblockt habe. Anweisung ausgeführt. 😉
Der dritte Satz lief dann wesentlich besser. Von Beginn an konnte man sich absetzen. Wir spielten einen ordentlichen Stiefel und bei Neuss schlichen sich immer mehr Fehler ein, sodass wir den dritten Durchgang 25:17 einsacken konnten.
Es war eine gute Leistung, dafür dass wir nicht mit der ganzen Kapelle angereist waren. Am kommenden Wochenende wird es sicherlich schwerer, wenn die ehemalige Regionalligatruppe vom TV F.A. Dresselndorf zum letzten Heimspiel in diesem Jahr kommt.
Mit sportlichen Grüßen,
Harry Hirsch
  • KD 2014 Shoes
  • KD For Sale
  • Air Max Shoes 90
  • Air Max 95
  • Nike Shoes
  • Nike Free
  • Cheap Uggs
  • lebron james shoes
  • Ugg Sale
  • Cheap Ugg Boots
  • Ugg Store
  • Ugg Boots Online
  • Nike Lebron Shoes
  • Lebron James Basketball Shoes
  • Kevin Durant Shoes
  • Herve Leger Bandage
  • Coach Bags
  • nba jerseys store
  • cheap louis vuitton bags
  • Jordan Shoes
  • official nba jerseys
  • NBA Stars Basketball Shoes
  • KD Shoes
  • Phoenix Suns Jerseys
  • Customized NBA Jerseys