2 Sätze, 1 Punkt, zu mehr reicht es nicht!!!

3. Herren verliert zuhause nach 0:2 Rückstand, 2:3 gegen den AVC Köln

Am 28.9 hatten wir unser Lokalderby gegen den Aufsteiger AVC Köln. Man kennt sich aus der Landesliga (Saison 2013/2013) und von diversen Party‘s in Raum Köln. Beide waren natürlich heiß auf das Derby und wir wollten unseren ersten Heimsieg, am besten n Dreier, einfahren.

Der Anfang startete schon mehr als unglücklich, man lag schnell 1:5 hinten was sich im Laufe des Spiels auch nicht änderte (8:12, 15:20). Größte Probleme machten wir uns eigentlich nur selbst durch viele Eigenfehler im Angriff und Aufschlag. Erst zum Ende kamen wir nochmal durch eine Angabenserie auf 23:23 heran, mussten uns dann aber doch 23:25 geschlagen geben.

Im zweiten Satz ging es dann punktemäßig hin und der. Meistens wechselte nach jedem Ball das Aufschlagsrecht und wir wurden in den Aktion an sich besser und sicherer, leider traf das nicht auf unsere Angaben zu, jedoch hinkten wir meistens einem 1 Punkt Rückstand hinterher. Zum Ende hin wurde es dann auch richtig spannend, da wir bei 23:24 und 24:25 Satzbälle abwerten uns aber auch hier 25:27 geschlagen geben mussten.

Nun also doch wieder 5 Sätze sagten sich die Mannen des TVA. Und so sollte es auch wirklich sein. In Satz 3 und 4 wurden wir stetig besser und konnten mit unseren Angriffen öfters direkt Punkten. So konnten wir in beiden Sätzen oft eine 2-5 Punkte Führung herausholen die wir in beiden Sätzen auch nicht mehr hergaben. So gewannen wir den 3. Satz (25:17) und den 4 .Satz (25:18) relativ deutlich aber auch verdient.

Der Tie-Break ist dann leider schnell erzählt. Wir lagen schnell 2:4, 6:8 hinten und konnten dies leider auch nicht mehr aufholen sondern verschlimmerten unsere Position noch durch „blöde“ Fehler auf 6:10, 7:14. Am Ende hieß es dann Sieg für den AVC mit 8:15.

Fazit des Tages könnte auch dem des Dürener Spiel ähneln: Sau dämlich, unnötig, bitter, eigene Blödheit, wer nicht will der kriegt auch nix / wenig…. das könnten so die Headpoints des Tages sein. Leider sehr traurig das wir im Angriff und Aufschlag, was eigentlich unsere Stärken sind, phasenweise dilettantische Schwächen aufweisen. Das nächste Spiel findet am Sonntag den 5.10, wieder vor heimischer Kulisse in Hürth, gegen den 1. FC Spich statt. Da heißt es dann endlich mal eine ansprechende Leistung zu zeigen und dann hoffentlich den ersten Saisonsieg sowie am besten den ersten „Dreier“ der Saison einzufahren.

 

Für den TVA spielten:

Björn Derpa, Dennis Derpa, Alex Roozen, Sven Hofmann, Nikita Nikitin, Robin Krämer, Mario Langer, Felix Jülicher, Marcus Degener, Thorben Burda und Moritz Burda

  • KD 2014 Shoes
  • KD For Sale
  • Air Max Shoes 90
  • Air Max 95
  • Nike Shoes
  • Nike Free
  • Cheap Uggs
  • lebron james shoes
  • Ugg Sale
  • Cheap Ugg Boots
  • Ugg Store
  • Ugg Boots Online
  • Nike Lebron Shoes
  • Lebron James Basketball Shoes
  • Kevin Durant Shoes
  • Herve Leger Bandage
  • Coach Bags
  • nba jerseys store
  • cheap louis vuitton bags
  • Jordan Shoes
  • official nba jerseys
  • NBA Stars Basketball Shoes
  • KD Shoes
  • Phoenix Suns Jerseys
  • Customized NBA Jerseys